Unterstützung

Wir freuen uns über jede Unterstützung!

Rettungshundearbeit ist eine ehrenamtliche Tätigkeit! Aus diesem Grunde sind wir jedem dankbar, der uns finanziell oder anderweitig unterstützen möchte.

Rein ehrenamtlich bedeutet für unsere Mitglieder, dass sie alle Ausgaben für die nötige Ausrüstung der Teams (Einsatzkleidung, Kenndecke, Helm, etc), Einsätze, Fahrten ins Übungsgelände,… selbst tragen müssen. Daher sind wir für eine bestmögliche Ausbildung und den erfolgreichen Einsatz unserer Teams auf Hilfe angewiesen. Nur so können wir große Projekte wie den Ausbau unseres Trümmergeländes, aber auch kleine Projekte, wie neue Übungsgeräte oder Material für unser Einsatzauto verwirklichen.

Jeder Betrag kann helfen, Menschenleben zu retten. Egal ob 5, 10, 20 Euro oder mehr. Wir sind für jede Unterstützung dankbar.

Hier unser Spendenkonto:
RHS Kaiserslautern e.V.
IBAN: DE 9254 0502 2000 0009 3724
BIC: MALADE51KLK
Bank: Kreissparkasse Kaiserslautern

Spenden können Sie beim Finanzamt steuerlich geltend machen. Bei Spenden über 50,- Euro übersenden wir gerne auf Anfrage eine Spendenbescheinigung. Ansonsten gilt Ihr Einzahlungsbeleg als Spendenquittung zur Vorlage beim Finanzamt.

Sponsoren stellen wir gerne Werbefläche auf unserer Homepage oder als Banner an unseren Vereinsgeländen zur Verfügung.

Neben finanzieller Unterstützung freuen wir uns immer sehr über Trainingsgelände (z.B. Abrisshäuser, Kiesgruben, Industriegelände, Waldgebiete, Steinbrüche), die wir zu Übungszwecken nutzen dürfen. Genauso sind wir jedem dankbar, der uns (auch ohne Hund) persönlich unterstützen möchte. Dies kann als Hundeführer, aber auch als Suchtrupphelfer sein, oder Sie stellen sich einfach im Training als Helfer im Versteck zur Verfügung.

Falls die BRH Rettungshundestaffel über Sie Zugang zu einem Trainingsgelände erhalten könnte oder Sie von einem Rettungshunde „gerettet“ werden möchten, freuen wir uns über Ihre Nachricht!

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!